Die elf neuen Freunde Jesu


 

"Ich bin dein Freund“, unter diesem Motto stand die Erstkommunionfeier in der katholischen Pfarrkirche in Zeilitzheim. Die fünf Mädchen und sechs Jungen aus den Orten Herlheim, Kolitzheim und Zeilitzheim gestalteten den Gottesdienst, der von Pfarrer Andreas Engert zelebriert wurde, engagiert und aktiv mit. Gemeindereferent André Christof, der ebenso im Gottesdienst mitwirkte, zitierte Jesus mit den vom Neuen Testament der Bibel wiedergegebenen Worten: „Bei allem, was du erlebst und erfährst. Ich bin dein Freund.“ Pfarrer Engert ging in seiner Predigt auf die Eigenschaften eines guten Freundes ein. Alles verstehen und verzeihen solle ein solcher, so Engert. Hier schlug er die Brücke zu Jesus, der als Freund keine materiellen Dinge will, sondern nur „unser Herz“. Nachdem sie zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen hatten, dankten die Kommunionkinder Jesus: „Danke für deine Freundschaft. Wir nehmen sie gerne an!“. Musikalisch umrahmt wurde der Festgottesdienst von Marco Wolf und Andreas Ebert. Vor und nach dem Gottesdienst spielten die Zeilitzheimer Heiligenbergmusikanten für die Festgäste des Zeilitzheimer Weißen Sonntags. Unser Bild zeigt in der ersten Reihe von links die Kommunionkinder: Jennifer Lazar, Tanja May, Johanna Engel, Sarah Dotzel, Evelyn Hauck, Justin Peppel, Frank Reuß, Salomon Graf, Hannes Schmitt, Felix Braun und Bastian Haupeltshofer.

Quelle: Mainpost (Dominik Dorsch)

Bildergalerie:

  • DSC_0014

Herlheimer Sternsinger beim Bischof in Würzburg

Aktion: „Segen bringen - Segen sein“

Herlheim (fk) Am Donnerstag, den 28.12.2012 war die bundesweite Eröffnung der Aktion Dreikönigssingen. Auf dem Residenzplatz wurden ca. 2100 Sternsinger vom Bischof Dr. Friedhelm Hofmann begrüßt. Nach den verschiedenen Workshops zog der Sternsingerzug durch die Fußgängerzone zum neu gestalteten und renovierten Dom. Dort hielt Bischof Dr. Friedhelm Hofmann eine Wort-Gottes-Feier mit Aussendung der Sternsinger. Vielleicht finden sich für nächstes Jahr weitere Ortschaften aus der Pfarreiengemeinschaft Marienhain,  die sich „mit auf den Weg“ nach Würzburg machen würden.

Die fünf Herlheimer Sternsinger brachten zwei  Tage den Segen von Haus zu Haus. Am Samstag waren die Kinder bei Nieselregen  ca. 5 Std. in der Siedlung unterwegs. Dafür wurden sie mit einer Pizza belohnt. Am Sonntag waren unsere „3 Weisen“  ca. 6 Std. im Dorf aktiv. Die Oberministrantenmutter verköstigte die Kinder Mittags mit Spaghetti und Tomatensoße.

Musikschüler zeigen ihr können

 

Gute Schüler: Auch die Nachwuchsmusiker zeigen beim Adventskonzert in Herlheim in jedem Jahr ihr Können. Gemeinsam mit ihren Ausbildern erfreuten die Querflöten-, Klarinetten- und Saxophonschüler die Zuhörer.Eine entspannende Stunde, bei der sie sich vom Stress der Vorweihnachtszeit erholen konnten, erlebten die Besucher beim Adventskonzert in der Pfarrkirche Sankt Jakobus. Mit einem abwechslungsreichen Programm – von der einfachen Volksweise bis hin zu sehr anspruchsvollen Musikstücken – wurden sie dabei auf die kommende festliche Zeit eingestimmt. Mit „Winter Wonderland“ eröffneten die Herlheimer Musikanten unter Leitung von Erwin Pfister das Konzert, ehe Pfarrgemeinderatsvorsitzende Katharina Graf die Gäste begrüßte. Das Adventskonzert bietet den Nachwuchsmusikern die Möglichkeit, dem Publikum zu zeigen, was sie während des Jahres gelernt haben. So bezauberten Sophie Walter und ihre Ausbilderin Katrin Kleinhenz auf der Querflöte mit „Joy to the world“. Klarinetten-, Querflöten- und Saxophonschüler (Kathrin und Annalena Ruß, Marie und Timo Zimmerer, Lena Kaupert, Annika Hofmann) begeisterten die Zuhörer gemeinsam mit ihren Ausbildern (Katrin Kleinhenz, Carina und Christoph Karbacher) mit „Chrismas Rock“ und „Chrimas Medley“.

Auch außerhalb der Musikkapelle wird in Herlheim auf Instrumenten musiziert, wovon die Gäste des Konzerts ebenfalls Kostproben zu hören bekamen. So begleitete Sophie Walter mit ihrer Querflöte das Gitarrenspiel von Christina Fledering bei „Morgen Kinder wird's was geben“. Mit zwei Beiträgen, darunter „Little drummer boy“, zeigte Tobias Schauer ganz alleine seine Fingerfertigkeit auf seinem Akkordeon. Abwechslung in die vielfältige Instrumentalmusik brachten die Sänger des Gesangvereins Herlheim unter Leitung von Norbert Kraus mit vier Beiträgen. Hier erklang beispielsweise „O heilige Zeit“, ein Weihnachtslied aus Elek, Gerolzhofens ungarische Partnerstadt. Dominiert von den Tenorsängern begeisterte der Chor das Publikum weiter mit „Und Frieden für die Welt“.

Zwischen den musikalischen Darbietungen regten die Verantwortlichen der Pfarrgemeinde mit kleinen Textbeiträgen oder Gedichten zum Nachdenken an. Unterstützt durch die Musikanten endete dann das besinnliche Konzert mit dem gemeinsamen Lied „Im Advent“. Pfarrer Andreas Engert bedankte sich in seinen Schlussworten bei allen Mitwirkenden und lud zu Stärkung und gemütlichem Beisammensein ins Seitenschiff der Kirche ein(Quelle Mainpost 17.12.2012 bp Link)

Neue Jakobusfahne

Gute 150 Jahre alt ist die „Jakobus-Fahne“ der Pfarrgemeinde. In diesen vielen Jahren wurde sie bei unzähligen Wallfahrten und Prozessionen mitgetragen. Dabei war sie oft Wind und Wetter ausgesetzt. Im vergangenen Jahr wurde sie deshalb durch die Fahnenstickerei Kössinger aus Schierling bei Regensburg restauriert und erstrahlt jetzt in neuem Glanz. Die Kosten von rund 3000 Euro übernahm der Frauenbund.

Frauenfrühstück "Durch Begegnung wachsen"

 

Wir befinden uns täglich in Situationen, die negative Gefühle erzeugen und den Fluss der Kommunikation stören. Sie erfahren, wie diese Situationen entstehen und wie man ihnen begegnen kann. Dadurch entsteht ein praktischer Leitfaden für ein harmonisches Miteinander.

Anmeldung bei Maria Günther (09382/7372)

Montag, 19.03.2012 9:00Uhr

Termine Herlheim

Keine Termine

Wetterinfo

Das Wetter für die
PG Marienhain

 

Newsletter

Erhalten
Zum Seitenanfang