Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Eine 700 Jahre alte traditionelle Pilgerfahrt zur Blutskirche nach Iphofen

 

Zur Verehrung des Hl. Blutes wallen die Kolitzheimer am Sonntag nach Fronleichnam nach Iphofen in die Blutskirche. Da im letzten Jahr die Wallfahrt wegen Hochwasser ausgefallen ist, freuten sich die Kolitzheimer in diesem Jahr besonders auf die Wallfahrt. Die Radfahrer machten sich bereits früh um 5.00 Uhr auf den Weg. Nach einem kurzen wegbegleitenden Gebet fuhren die Radler über Zeilitzheim, Obervolkach nach Volkach. An der Abzweigung zur Hallburg trafen sich die Radwallfahrer aus Kolitzheim und Stammheim und sangen gemeinsam ein paar Strophen des Liedes zur Verehrung des Hl. Blutes, dann fuhren sie gemeinsam weiter nach Schwarzach zum Schneider’s Bäck. Hier gibt es immer ein gutes Gebäck, frisch aus dem Backofen. In diesem Jahr war mancher froh, dass er sich in der warmen Backstube etwas aufwärmen konnte, teilweise waren es früh nur 5 Grad. Weiter geht es nun über Hörblach Richtung Großlangheim. An einem Bildstock vor Großlangheim machte die Radfahrgruppe wieder einen Halt um mit einer Litanei dem Hl. Blut zu gedenken. Nun geht es im Endspurt über Fröhstockheim, vorbei an Rödelsee nach Iphofen. Am Rödelseer Tor trafen dann alle Wallfahrer (Rad- Bus und PKW)  zusammen und wallten gemeinsam durch Iphofen zur Blutskirche, wo dann H. Pfr. Engert den Gottesdienst zelebrierte. Begleitet durch Iphofen und beim Gottesdienst wurden die Wallfahrer von den Kolitzheimer Musikannten. Auch vier Ministranten standen an diesem Sonntag zeitig auf, Eva Kunkel, Ludwig Heß, Patrick Werner und Noah Abe, begleiteten die Buswallfahrer und versahen ihren Dienst während des Gottesdienstes. Wie ja allseits bekannt, mangelt es an Priestern, Ministranten und Orgelspielern, so dass die Kolitzheimer ihren Pfarrer, H. Engert und Ministranten mitbringen und während des Gottesdienstes auch die Musikkapelle Kolitzheim spielt. Iphofen gehört zum Bistum Bamberg und so bringen die Kolitzheimer Küster auch noch Gotteslob-Bücher aus der Pfarrkirche Kolitzheim (Bistum Würzburg) mit. Nach einem reichlichen Frühstück im Pfarrsaal in Iphofen, das immer vom Frauenbund Iphofen gerichtet wird und dem Abschlußsegen in der Blutskirche durch H. Pfr. Engert begaben sich die Wallfahrer wieder auf den Weg nach Hause.Die Wallfahrergruppe bestand in diesem Jahr aus insgesamt 63 Teilnehmern, davon bildete sich die Radfahrgruppe aus 21 Kolitzheimern und 3 Stammheimern

Bildergalerie

  • k-iphofen Wallfahrt 22.6.14 007

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die elf neuen Freunde Jesu


 

"Ich bin dein Freund“, unter diesem Motto stand die Erstkommunionfeier in der katholischen Pfarrkirche in Zeilitzheim. Die fünf Mädchen und sechs Jungen aus den Orten Herlheim, Kolitzheim und Zeilitzheim gestalteten den Gottesdienst, der von Pfarrer Andreas Engert zelebriert wurde, engagiert und aktiv mit. Gemeindereferent André Christof, der ebenso im Gottesdienst mitwirkte, zitierte Jesus mit den vom Neuen Testament der Bibel wiedergegebenen Worten: „Bei allem, was du erlebst und erfährst. Ich bin dein Freund.“ Pfarrer Engert ging in seiner Predigt auf die Eigenschaften eines guten Freundes ein. Alles verstehen und verzeihen solle ein solcher, so Engert. Hier schlug er die Brücke zu Jesus, der als Freund keine materiellen Dinge will, sondern nur „unser Herz“. Nachdem sie zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen hatten, dankten die Kommunionkinder Jesus: „Danke für deine Freundschaft. Wir nehmen sie gerne an!“. Musikalisch umrahmt wurde der Festgottesdienst von Marco Wolf und Andreas Ebert. Vor und nach dem Gottesdienst spielten die Zeilitzheimer Heiligenbergmusikanten für die Festgäste des Zeilitzheimer Weißen Sonntags. Unser Bild zeigt in der ersten Reihe von links die Kommunionkinder: Jennifer Lazar, Tanja May, Johanna Engel, Sarah Dotzel, Evelyn Hauck, Justin Peppel, Frank Reuß, Salomon Graf, Hannes Schmitt, Felix Braun und Bastian Haupeltshofer.

Quelle: Mainpost (Dominik Dorsch)

Bildergalerie:

  • DSC_0014

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Goldene Ehrennadel beim KDFB ZV Kolitzheim verliehen

 
 
Frau Claudia Heß wurde für ihre langjährige ehrenamtlicheTätigkeit in der Vorstandschaft des Kath. Frauenbundes Kolitzheim geehrt. Die Geehrte war insgesamt 13 Jahre unermüdlich für die Belange des Kath. Frauenbundes Kolitzheim im Einsatz. Ihr wurde die goldene Ehrennadel des Katholischen Frauenbundes an der Muttertagsfeier verliehen. Frau Anja Bauer vom Vorstandsteam überreichte die Ehrennadel mit einem Blumengebinde u. bedankte sich für Claudia Heß langjähriges, unermüdliches Engagement, das heute nicht mehr selbstverständlich sei. Ebenso wurden die Vorstandsteammitglieder Simone Kunkel und Melanie Abe nach einer 5-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit im Vorstandsteam mit einem Eisgutschein u. Blumengebinde verabschiedet. Auch hier bedankte sich Anja Bauer vom  Vorstandsteam für ihren unermüdlichen Einsatz der letzten 5 Jahre.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

KDFB ZV Kolitzheim bastelt mit den Kindern für Muttertag

 
 
Unter Anleitung von Agnes Dittmeier, Inhaber: Fa. Dittmeier Gerolzhofen, bastelten die Kinder vom Frauenbund Kolitzheim mit den Betreuerinnen Ruth Schubert und Anja Bauer vom Vorstandsteam wunderbare Holzblumen und Holzschmetterlinge sowie einen Gipskuchen mit Kerze. Auch eine Muttertagskarte durfte nicht fehlen, um Ihre Mütter am Muttertag zu überraschen. (Auf dem Foto sind die Kinder mit Ihren gebastelten Werken zu sehen, sowie die Kursleiterin Agnes Dittmeier hinten links)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Großer Osterputz in der St. Stephanus Kirche Kolitzheim


Kirchenpfleger Markus Bauer freute sich über zahlreiche helfende Hände beim großen Osterputz in der St. Stephanus Kirche in Kolitzheim am Samstag, 12.04.2014. Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern.

Bildergalerie:
  • Kirchenputz1

Termine Kolitzheim

Keine Termine

Wetterinfo

Das Wetter für die
PG Marienhain

 

Newsletter

Erhalten
Zum Seitenanfang